Am historischen Hafen in Estlands Hauptstadt wurde eine vom Verfall bedrohte Häuserzeile mit einem von mir empfohlenen Systemaufbau trocken gelegt. Jahrzehntelang war der Lagerhauskomplex an der Hafenpromenade bei Hochwasser und Starkregen regelmäßig überschwemmt worden. Das estländische Ingenieurbüro Langeproon erhielt 2011 den Auftrag, die Gebäude aus dem 19. Jahrhundert dauerhaft gegen Feuchtigkeit zu schützen. Nach der Sanierung und Renovierung hat sich die gemütliche Hafenstraße zum Ausgehviertel gemausert.
 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Hirsch Bausanierungen